Das Kommando der FF Einum: Diese Information bricht uns das Herz.


Aufgrund des Erlasses vom 17. April 2020 hat sich das Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Einum einstimmig dazu entschieden, die Veranstaltung am 05. September 2020 anlässlich unseres 90 jährigen Jubiläums abzusagen.


Vielleicht hätte man eine Begründung gefunden, die Veranstaltung durchzuführen, da ja nur Veranstaltungen mit 1.000 Teilnehmern und mehr verboten sind. Niemand von uns kann aktuell mit Gewissheit sagen, ob wir diese Teilnehmerzahl erreichen, oder nicht. Wir denken aber, dass diese Zahl auch keine feste Größe ist. Ziel soll es sein Großveranstaltungen zu vermeiden, und dabei ist es unseres Erachtens unerheblich ob es am Ende 1.000 oder vielleicht nur 800 Teilnehmer sind.


Alleine für den Festakt am Abend hatten fast 100 Musiker von 4 Musikzügen Ihre Zusage erteilt. Dazu die Vertreter der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Hildesheim, die Mitglieder der vier Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Einum, sowie die örtliche Gemeinschaft.


Auch liegt unser Termin außerhalb des derzeit beschlossenen Zeitraums, aber die Formulierung im Erlass „bis mindestens 31.08.2020“ lässt den Schluß zu, dass hier noch kein Ende absehbar ist.


Bislang halten sich unsere finanziellen Verpflichtungen in Grenzen, wenn wir aber jetzt weiterplanen, müssen wir zusätzliche monetäre Verpflichtungen eingehen. Und wenn wir die Veranstaltung dann gegebenenfalls 2 Wochen vor dem Termin absagen müssen, wäre der Verlust erheblich.


Diese Entscheidung bricht uns das Herz. Wir arbeiten seit 9 Monaten an der Vorbereitung, wir haben das beste Thekenteam des Landkreises gewinnen können, die Auswahl der Speisen war im Detail besprochen und gebucht, attraktive Vergnügungspunkte in Form von Spiel und Spaß waren organisiert und bestellt, und wie oben erwähnt, hatten wir die Zusage von fast 100 Musikern für die Veranstaltung am Abend.

 

Doch was sind diese ganzen Punkte wert, wenn wir nicht unbeschwert unsere Feierlichkeiten begehen können?
Können wir gemeinsam mit Mundschutz und Handschuhe an der Theke stehen und ein Bier trinken? Sollen wir unsere Senioren bitten, bei Kaffee und Kuchen einen Abstand von 1,50 m einzuhalten? Können wir die Lebensfreude der Einumer so beherrschen, dass wir uns bei der Musik nicht zu nahe kommen? Und was passiert, wenn sich einer der Gäste infiziert? Soll unsere Veranstaltung so in der Erinnerung bleiben?


Wenn die eigene Enttäuschung überwunden ist, werden wir einen neuen Termin im kommenden Jahr finden. Vielleicht feiern wir dann 90+1.


Freiwillige Feuerwehr Einum


Das Kommando



Kontakte:

eMAIL:             info@hi-einum.de

Newsletter: Um den Newsletter des Ortsrats Einum zu beziehen, klicken Sie hier.


Diese Seite wird gesponsert von: